HomeDrucken
 
 
 
 
   Lifestyle

 
 
 

Spargel und Wein - das perfekte Genuss-Duett

11.05.2009



Zaghaft kündigt sich der Frühling an und die Genießer unter uns freuen sich bereits auf den ersten kulinarischen Frühlingsboten, den Spargel. Zum wahren Spargelgenuss gehört natürlich auch der richtige Wein. Je nach Art der Spargelzubereitung kommen frische junge Weißweine ebenso wie auch die körperreichen, gereiften als optimaler Partner des edlen Gemüses in Frage. Die Spargelwein-Broschüre der Österreichischen Weinmarketing in Kooperation mit Gault Millau bietet zahlreiche Weinempfehlungen, die die passende Auswahl erleichtern.

 

Nach einem langen und schneereichen Winter sprießen endlich die ersten Frühlingsblumen und Kräuter aus der Erde, kurzum es wird Frühling. Damit fällt auch der Startschuss für die heimische Spargelsaison, die sich Jahr für Jahr zunehmender Beliebtheit erfreut. Doch was wäre wahrer Spargelgenuss ohne den richtigen Wein?

 

Die richtige Wahl ist entscheidend

Denkt man an Spargelwein, kommen einem sofort die leichten, frischen Weine des neuen Jahrgangs in den Sinn, die sicherlich passende Begleiter vieler Spargelgerichte sind. Doch ganz so leicht ist die Wahl des richtigen Weines zu dem zarten Gemüse dann oft doch nicht, das Spektrum an Möglichkeiten ist breiter, als der Genießer auf den ersten Blick glauben möchte. „Fest steht, dass sich der Genuss von Spargel mit einer gelungenen Weinauswahl noch erheblich erhöhen lässt“, so Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft.

 

Der passende Weinstil ist gefragt

Die heimischen Weinbaugebiete bieten eine reiche Auswahl an Weinen und Rebsorten, die optimal mit den zarten weißen oder grünen Spitzen harmonieren. Jahrelang galt der frische Grüne Veltliner als die Paradesorte zu feinen Spargelrezepten. Als überraschender Topfavorit hat sich weiters der Weißburgunder etabliert, auch die übrigen Sorten der Pinotfamilie passen ausgezeichnet. Jüngst halten auch gehaltvollere, durchaus auch etwas gereifte Gewächse Einzug in die Spargelküche, deren Säure durch die längere Lagerung bereits optimal eingebunden ist.

 

Trockene Weißweine, die klassisch ausgebaut werden - nur in ganz seltenen Fällen darf es auch einmal ein schlanker Rotwein sein - ziehen Feinschmecker oft den im Barriquefass vinifizierten Weinen vor. Nur ganz spezielle Rezepte, wie z.B. Spargel Polonaise oder mit Butterbrösel, vertragen auch einen Hauch von Holz. Aroma ist durchaus gefragt, allerdings sind nicht zu aufdringliche Buketts ohne Botrytisnoten von Vorteil. Als Fazit lässt sich sagen, dass es weniger auf die Rebsorte ankommt, als auf den passenden Weinstil, um die geschmacklichen Höhepunkte jedes einzelnen Spargelgerichtes herauszustreichen.

 

Weitere ausführliche Weinempfehlungen können Sie der Spargelwein-Broschüre der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft entnehmen, die unter www.weinausoesterreich.at/spargelwein zum Download bereit steht.

 


« Zurück


 
 
Geschichte   ·   Impressum   ·   Nutzungsbestimmungen   ·   Sitemap   ·   Suche