HomeDrucken
 
 
 
 
   Lifestyle

 
 
 

"A Gulasch und a Bier"

04.12.2010



Neues Buch über die Wirtshäuser des östlichen Weinviertels von anno dazumal.

 

 

 

Zeitreise, Bilderbuch, Geschichtensammlung – das alles vereint das neue Buch „A Gulasch und a Bier“ von Ferdinand Altmann, samt amüsanten Texten des Obersdorfer Martin Haid. Der Titel ist Programm, denn diesmal begibt sich der ausgewiesene Weinviertel-Liebhaber Altmann auf Spurensuche nach den verschwundenen Orten der Kommunikation – nach Wirtshäusern,Wirtsleuten und deren Gästen.

 

Nur noch ein Bruchteil der vielen Gaststätten in den Regionen Korneuburg, Ernstbrunn, Laa, Wolkersdorf, Mistelbach und Poysdorf bis hinauf nach Hohenau und Bernardsthal ist heute noch in Betrieb. Da erfasst einem bei Durchblättern schon einmal ein Anflug von Wehmut, weil es die hier gelebte Kultur und Geselligkeit heute nur noch selten zu finden ist. „So gesehen, ist dieses schöne, sinnliche und wehmütige Buch mehr als eine nostalgische Dokumentation, es ist auch eine sanfte, aber nachdrückliche Streitschrift wider den Ungeist einer Zeit, die auf Wurzeln verzichtet, weil es ja ohnehin genug Oberflächlichkeit gibt, mehr als genug“, resümiert Alfred Komarek im Vorwort.

Wie die Wirtshäuser anno dazumal ausgesehen haben, welche Menschen damit ihren Lebensunterhalt verdient  haben, zeigt das liebevolle Büchlein mit einer Fülle von Schwarz-Weißfotografien, Gruß- und Ansichtskarten aus den letzten 100 Jahren und weiter zurück. Stolz stehen da Wirtsleute vor ihnen  schönen Gaststätten, auch honorige Bürger und  illustre Gesellschaften und Kartenrunden halten ihre Bierkrüge und Weingläser in die Kamera. Ferdinand Altmann: „A Gulasch und a Bier, das hat es immer gegeben, sogar im Dorfwirtshaus weit draußen am Land – oder Würstel mit Saft und a Bier. Doch dann sind sie immer weniger geworden, die Wirtshäuser am Land. Ihnen soll mit diesem Buch ein Denk-Mal gesetzt werden - den längst Verschwundenen, die nur mehr in Legenden und Erinnerungen existieren, die einer Pizzeria, einem China-Restaurant oder einem Imbiss weichen mussten.“

Erschienen ist „A Gulasch und a Bier“ im Verlag Ulrich Winkler-Heraden, der schon im Vorjahr mit dem Buch „Die Brünner Straße“ eine große, interessante Leseschar angesprochen hat.

Info: Ferdinand Altmann: „A Gulasch und a Bier“, Edition Winkler-Hermaden, ISBN 978-3-9502845-7-7. Preis: Euro 19,90. www.edition-wh.at  


« Zurück

   Bilder & Impressionen
 
 

 
 
Geschichte   ·   Impressum   ·   Nutzungsbestimmungen   ·   Sitemap   ·   Suche