HomeDrucken
 
 
 
   Kultur

 
 
 

Komödienspiele in der Franzensburg zu Laxenburg

01.09.2008


Theatersommer 2008 - ein Rückblick


Hier gab man unter der Intendanz von Prof. Jürgen Wilke die Uraufführung „Viel Lärm um nix“, eine Posse von Susanne F. Wolf, sehr frei nach William Shakespeare. Auch im 29. Jahr haben die Komödienspiele nichts von ihrem Spaß und der Spielort nicht von seinem Reiz verloren. Das Stück folgt dem Original und geht doch wie gewohnt seine eigenen Wege. Die Figuren finden sich diesmal im bürgerlichen Metier wieder, als pfiffiger Schneidermeister (Adi Hirschal), leicht vertrottelter Bürgermeister (Rainer Spechtl), als Mündeln (Tina Nitsche) lieblich oder (Marika Lichter) bizarr, als sexverströmender Schuster (Jakob Seeböck) oder urkomischer Chocolatier (Kurt Hexmann).

Gesamteindruck: Ein leichter Sommerspaß mit teilweise guten Couplets, wobei man besonders den Damen mehr Stimme wünschen würde. Empfehlenswert – schon wegen der Anreise, die einen Ausflug beinhaltet und den Naturreizen in Laxenburg. (edka)


« Zurück

   Bilder & Impressionen
 
Franzensburg im Schlosspark von Laxenburg
 

 
 
Geschichte   ·   Impressum   ·   Nutzungsbestimmungen   ·   Sitemap