HomeDrucken
 
 
 
   CD-Splitter

 
 
 

Republik Polen

02.06.2019



Aus Anlass des Nationalfeiertages, der Verfassung vom 3. Mai 1791 und der 15jährigen Mitgliedschaft Polens in der EU luden die Botschafterin, I.E. Mag. Jolanta Róza Koslowska und der Ständige Vertreter bei den Internationalen Organisationen in Wien, S.E. Mag. Adam Bugajski am 14. Mai 2019 zu einem Empfang in die Festräume und den prachtvollen Garten der Botschaft.


Mit großartigen Musikeinlagen, einen opulenten Buffet köstlicher polnischer Speisen und jede Menge Wein sowie polnischen Wodka ließ sich die riesige Gästeschar verwöhnen. Darunter waren jede Menge Botschafterkollegen der charmanten Gastgeberin zu finden und so wurde die Einladung zu einem persönlichen Erfolg der Botschafterin.


Im Jahr 1025 wurde das Königreich Polen gegründet, bis es sich 1569 durch die Union von Lublin mit dem Großherzogtum Litauen zur Königlichen Republik Polen-Litauen vereinigte und zu einem der größten und einflussreichsten Staaten in Europa wurde. In dieser Zeit entstand 1791 die erste moderne Verfassung Europas. Im 17. und 18. Jahrhundert allerdings stürzte die Adelsrepublik in eine dauerhafte Krise und auch die Ratifizierung der Verfassung von 1791 konnte den Niedergang der polnisch-litauischen Adelsrepublik nicht stoppen.


Erst nach langen Jahren der Fremdherrschaft durch Russland, Preußen und Österreich gelang es Teilen der Bevölkerung der nationalen Unterdrückung der von Russland und Preußen dominierten Teile Polens zu entkommen. Das von Österreich besetzte polnische Gebiet bot durch politische Reformen der Habsburger seit 1867 dazu die Möglichkeit.


« Zurück

   Bilder & Impressionen
 
 
 
 

 
 
Geschichte   ·   Impressum   ·   Nutzungsbestimmungen   ·   Sitemap