HomeDrucken
 
 
 
   CD-Splitter

 
 
 

Montenegro

02.06.2019



Anlässlich des 13. Jahrestages der Unabhängigkeit von Montenegro luden der Botschafter, S.E. Zeljko Perovic und der Honorarkonsul von Montenegro in Österreich, Karl Fink am 17. Mai 2019 zu eine Kulturabend mit dem Titel „May Sunrise“ in die Festräumlichkeiten der Wiener Städtischen Versicherung im Ringturm. Zwei junge Künstler aus Montenegro, Andrija Jovovic am Piano und Igor Pejovic an der Violine begeisterten mit Werken von Mozart, Hercigonja und Tamindzic das Publikum. Anschließend verwöhnte man die Gäste mit Spezialitäten aus Montenegro.


Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa. Das montenegrinische Staatsgebiet grenzt im Nordwesten an Kroatien (25 km), Bosnien und Herzegowina (225 km) und im Nordosten an Serbien (124,4 km), im Südosten an den Kosovo (78,6 km) und im Süden an Albanien (172 km). Am 3. Juni 2006 wurde Montenegro erneut unabhängig; zuvor hatte es seit 1920 zu Jugoslawien gehört. Der Balkanstaat ist mit etwa 625.000 Einwohnern und einer Fläche von 13.812 Quadratkilometern einer der kleineren Staaten Europas – etwas kleiner als Schleswig-Holstein. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Podgorica, zweitgrößte Stadt ist Nikšić. Hauptwirtschaftszweige sind der Dienstleistungssektor und der Tourismus, vor allem an der montenegrinischen Küste. Montenegro ist Mitglied der Vereinten Nationen, der WTO, der OSZE und des Europarates. Seit dem 5. Juni 2017 ist es das 29. und jüngste Mitglied der NATO. Montenegro ist Beitrittskandidat der Europäischen Union; es verwendet den Euro als Währung.


« Zurück

   Bilder & Impressionen
 
 

 
 
Geschichte   ·   Impressum   ·   Nutzungsbestimmungen   ·   Sitemap